Einmal – Wasserflaschendeckel und Schlauchsysteme für flexible Endoskope

Die Druckverhältnisse bei gastroenterologischen Endoskopien sind die Ursache für den Rückfluss von Keimen aus dem Magen-Darm-Trakt bis weit hinter die Ventile am Bedienteil. Deshalb gilt auch für die Optikspülflaschen nebst Deckel und Schlauchsystem eine arbeitstägliche Aufbereitung inklusive Sterilisation.

Die Verwendung von Einmal-Materialien bietet neben der Sicherheit hinsichtlich der Vermeidung von Kreuz-Kontaminationen auch eine bedeutende Zeit- und Kostenersparnis im Bereich der Personalkosten. Auch die Verwendung von sterilen Aquadest als Fertigprodukt mit Einmal-Wasserflasche und Schlauchsystem geht in diese Richtung.Dem wachsenden Risiko durch multi-resistente Erreger kann durch die Verwendung von Einmal-Material auch der gesamte Bereich der Spülung der Optiken und der Körperhöhlen mittels Zusatzspülkanal entgegen getreten werden.

  • StopCon Caps und Irrigation deckt diesen Bereich zuverlässig und preiswert ab!
  • StopCon Caps (Wasserflaschendeckel) und Irrigation (Zusatzspülung)
  • Wasserflaschendeckel immer mit CO² Anschluss (reduziert Lagerartikel)
  • ein Standard-Schlauch-System für Zusatzspülung
  • individuelle Adapter für den Anschluss des Schlauchs an einzelne Endoskop-Typen
  • ein Standard – CO² - Schlauch für Zusatzpumpen
  • einzeln hygienisch verpackt - preiswerter/ sicherer als das aufbereitete Komponenten
  • LOT-Nr. zur lückenlosen Dokumentation
Zurück